Welche Wahrheit willst du leben?

Heute möchte ich dir gern die Frage stellen, welche Wahrheit du leben möchtest? Fragst du dich jetzt, was genau ich damit meine? Ok, lass es mich ein wenig ergänzen ? Welche Wahrheit möchtest du leben? Deine eigene oder die der anderen oder einer anderen Person? Was bedeutet es überhaupt die eigene Wahrheit zu leben?
Wenn es nach der Wahrheit meines damaligen Klassenlehrers auf dem Gymnasium gehen würde, sähe meine Realität heute entschieden anders aus. Seine Worte waren damals folgende: „Petra, aus dir wird sowieso nie etwas. Du wirst irgendwann einmal in der Gosse landen.“
Auf die pädagogische Qualität dieser Äußerung möchte ich hier jetzt gar nicht näher eingehen, worauf ich aber eingehen möchte, ist, welche Macht derartige Äußerungen haben können.

Die Macht unserer Worte

Wenn du mich jetzt fragen würdest, ob ich ihm damals geglaubt habe, so könnte ich es dir nicht zu 100 % verneinen. Denn dazu kann ich mich noch viel zu genau an jene Situation vor 3 Jahrzehnten erinnern. Heute weiß ich, dass sich diese Sätze tief in mein Unterbewusstsein eingebrannt haben. Sie haben sich dort so fest eingebrannt, weil es in mir keinerlei Widerstand gab. Sie stießen auf nährenden Boden, da ich zu diesem Zeitpunkt weder Selbstvertrauen noch Selbstbewusstsein hatte. Das Fatale daran war, dass ich unbewusst nach dieser Äußerung, dieser „Prophezeiung“, meines Klassenlehrers gelebt habe. Ich habe mir mein Leben selbst immer wieder schwer gemacht. Ich selbst habe mich immer wieder in finanzielle Nöte gebracht oder habe verhindert, dass ich mir Vermögen aufbauen konnte.
Das erschreckend faszinierende für mich daran ist, dass ein einziger Satz, eine einzige Äußerung, Einfluss auf unser gesamtes Leben nehmen kann. Dies führt mir dann wieder deutlich vor Augen, wieviel Macht unsere Worte, unsere Sprache, haben.

Wir haben unseren freien Willen!

Wir alle besitzen so viel mehr Macht, als uns bewusst ist. Unsere Worte haben die Kraft ein Menschenleben zu beeinflussen. Ich sage hier ganz bewusst „zu beeinflussen“ und nicht „ zu zerstören“. Warum? Weil du, genau wie ich, und jeder andere auf der Welt ein Geschöpf mit einem Geist und damit auch mit einem freien Willen bist. Dieser freie Wille ist wohl mit das größte Geschenk unseres gesamten Daseins auf dieser Erde, da wir dadurch die Wahl haben! Du und ich haben die Wahl selbst zu entscheiden, welche Wahrheit wir leben möchten! Uns steht es absolut frei zu erkennen, welches unsere eigene Wahrheit ist und mit der eigenen Wahrheit meine ich, wer wir wirklich sind. Welche Talente und Fähigkeiten in uns verborgen liegen, welche Werte es sind, nach denen wir leben möchten. Du und ich haben die freie Wahl unsere eigene Wahrheit zu entdecken und zu entfalten. Ist das nicht absolut wunderbar?! Wir sind nicht die Äußerungen der anderen über uns, sondern wir sind das, was wir in uns sehen.

Du allein triffst die Wahl, wie deine Wahrheit für dich aussehen soll! Schließe deine Augen. Jede Version, die du von dir sehen kannst, existiert bereits in dir. Und wenn sie in dir existiert, kannst du sie auch leben! Welche Wahrheit, welche Version, von dir berührt dein Herz? Welche lässt dich vor Freude schier ausflippen? Gib dich nicht mit weniger zufrieden, sondern die größte Freude ist genau das, wonach sich dein Herz sehnt. Triff deine eigene Wahl deiner eigenen Wahrheit, triff deine eigene Wahl deiner höchsten Version von dir und dann verpflichte dich dir selbst gegenüber alles dafür zu tun, diese Version, diese Wahrheit zu leben! Denn nur du allein hast die Macht dazu! Lass‘ dich von niemandem aufhalten! Nimm nicht die Grenzen der anderen an, das sind die ihren! Du hast es verdient, deine eigene Wahrheit zu leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.